Tipps

Tipps für den Hörgeräteträger

  • Verringern Sie die Distanz
    Verringern Sie (gerade bei Hintergrundgeräuschen) den Abstand zum Gesprächspartner.
  • Hintergrundgeräusche reduzieren
    Minimieren Sie Hintergrundgeräusche – z.B. TV/Radio ausschalten, wenn Sie sich unterhalten möchten.
  • Hörpausen und Entspannung
    Gönnen Sie sich eine Hörpause und Entspannung, sobald Sie Ermüdung und Nervosität verspüren.
Sprechblasen

Tipps zur Gewöhnung an Ihre Hörlösung

  • Das Tragen von Hörgeräten bedarf einer gewissen Gewöhnungszeit. Am Anfang mag es sich ungewohnt anfühlen, Hörgeräte zu tragen. Gerade der Klang der eigenen Stimme und die wieder hörbaren Umweltgeräusche, wie z.B. Vogelgezwitscher, das Rascheln der Blätter oder Geschirrklappern, erscheint vielen in den ersten Tagen ungewohnt.
  • Je regelmäßiger Sie Ihre Hörgeräte von Beginn an tragen, desto schneller werden Sie sich an die neuen Höreindrücke gewöhnen und täglich ein Stück Lebensqualität zurückgewinnen.
    Um die beste Einstellung der Hörgeräte für Sie zu erzielen, empfehlen wir Ihnen, die Hörgeräte und Erfahrungen in einem Hörtagebuch zu notieren. Denn aufgrund Ihres Erfahrungsberichtes können wir Ihre Hörlösung noch gezielter auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen.

Tipps für den Kommunikationspartner

  • So klingt Hörbeeinträchtigung – Erleben Sie den Hörverlustsimulator
    Viele Menschen mit Hörminderung haben Schwierigkeiten, ihrem Umfeld begreifbar zu machen, wie eine Hörbeeinträchtigung die eigene Wahrnehmung im Alltag verändert. Es ist nämlich nicht nur so, dass alles leiser oder verschwommener wahrgenommen wird. Bei uns im Fachgeschäft können Sie mit unserem Hörverlustsimulator selbst erfahren, wie Menschen mit Hörbeeinträchtigung eine Situation erleben, in der gutes Hören wichtig ist!
  • Schauen Sie Ihren Gesprächspartner an
    Stellen Sie sich so, dass Ihr Gesprächspartner Ihr Gesicht und die Lippen sehen kann. Diese visuelle Unterstützung kann für Hörgeräteträger sehr wichtig sein.
  • Ziehen Sie die Aufmerksamkeit des Zuhörers auf sich
    Dies kann erreicht werden, indem Sie seinen Namen nennen oder indem Sie ihm leicht auf die Schulter tippen.
  • Sprechen Sie klar und deutlich
    Es ist nicht notwendig, dass Sie lauter sprechen – dies verursacht eher Unbehagen beim Hörgeräteträger. Behalten Sie Ihre normale Lautstärke bei, sprechen Sie klar und deutlich.
  • Haben Sie Verständnis, dass das Tragen von Hörgeräten müde machen kann
    Wenn Sie mit jemandem sprechen, der erst seit kurzer Zeit Hörgeräte trägt, achten Sie auf Anzeichen von Ermüdung. Erzwingen Sie keine Gespräche oder verlängern Sie diese nicht unnötig, wenn der Gesprächspartner müde ist.
  • Haben Sie Geduld
    Respektieren Sie das Tempo der Verbesserung und ermutigen Sie den Hörgeräteträger. Seien Sie ein guter Zuhörer und helfen Sie dem Schwerhörigen sein Ziel, durch besseres Hören wieder am Leben teilzunehmen, zu erreichen